Nehru Park

Delhi, die Hauptstadt Indiens, sieht an vielen Stellen so ganz anders aus, als du es dir vielleicht vorstellst. Einer dieser Orte ist mit Sicherheit der Nehru Park im Herzen der Stadt.

In dieser grünen Oase kannst du sowohl im Sommer als auch im Winter wunderschöne Stunden verbringen.

Der Nehru Park wurde 1969 gegründet und seitdem überaus beliebt bei Einheimischen und Gästen aus aller Welt. Seinen Namen verdankt er Indiens erstem Premierminister Jawaharlal Nehru (1889-1964).

Im Gegensatz zu dem sich in unmittelbarer Nähe befindenden Lodhi Garden findest du hier keine altertümlichen Bauwerke. Dennoch gibt es in der Mitte des Parks eine Sehenswürdigkeit: Die Staute des russischen kommunistischen Politikers Wladimir Lenin. Diese wurde am 1. November 1987, dem 70. Jahrestag der Oktoberrevolution, errichtet.

Wladimir Lenin

Da es in dem über 340.000 Quadratmeter großen Nehru Park ansonsten keine klassischen Sehenswürdigkeiten gibt, lockt er nicht allzu viele Touristen an. Stattdessen triffst du vermehrt auf die indischen Einwohner und Expats, die hier ihr Sportprogramm absolvieren.

Für eine Joggingrunde bietet sich die 2,7 Kilometer lange Laufstrecke an, die mittlerweile zu einer Kunststofflaufbahn umgebaut wurde.

Außerdem gibt es einen Yoga Bereich, zwei Outdoor-Gyms und genügend Rasenfläche für deine Sportübungen.

Möchtest du es gemütlicher angehen, kannst du es dir auf einer der Parkbänke bequem machen. Familien treffen sich hier auch zum Picknicken oder Federballspielen.

Metro-Station

Lok Kalyan Marg (Yellow Line)

Fährst du mit dem Auto zum Nehru Park, stehen dir hier viele Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Nehru Parks sind von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Der Eintritt ist kostenlos.

Location

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Nehru Parks